Femto-LASIK

Bei der Femto-LASIK (Femtosekundenlaser in situ Keratomileusis) kommt neben dem Excimerlaser auch der sogenannte Femtosekundenlaser zum Einsatz.

Mit dem Femtosekundenlaser wird ein dünnes oberflächliches Hornhautläppchen (Flap) geschnitten. Nach dem Aufklappen des Flaps wird die Fehlsichtigkeit durch das Abtragen von Hornhautgewebe durch den Excimerlaser korrigiert.

Für den seltenen Fall einer Regression (Wiederauftreten der Fehlsichtigkeit) kann auch nach Jahren der Flap angehoben und eine Nachbehandlung durchgeführt werden.​

​​

​​

Mit freundlicher Genehmigung von Zeiss.

​​​

Weiterführende Informationen:



Weitere Behandlungsmethoden:
​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​
Letzte Aktualisierung: 25.11.2016